Herzensfeuer

Kleines Feuer in der Seele gemacht,

Rauchzeichen zum großen Wagen.

Aus der Flamme,

bevor sie erlosch,

schnell noch ein Hölzchen entzündet.

 

Damit ein helles Feuer

im Herzen entfacht.

Das Fühlen daran erwärmt,

Sonne im Bauch.

 

Seelenfeuer,

Herzensfeuer.

Warm, weit, Zeichen bis zum Himmel

und zurück.

Schmeckt nach Liebe

Und geht nie aus.

 

Freude

Gesucht, lange gesucht,

Irrwege des Lebens abgegrast,

Pläne geschmiedet,

in die Zukunft geschaut.

 

Efeu rankt im Innenleben,

zugewachsen die Klarheit,

eingehüllt in grüne Blätter,

mehr und mehr verdeckt.

 

Hinter die Türen des Herzens geschaut,

bang Verborgenes erwartend,

Räume in endloser Weite,

ohne Wegweiser.

 

Ein kleiner Lichtstrahl,

durchschimmernde Richtung,

Schritte einfordernd,

endlich wissend.

 

Gesucht, lange gesucht.

Der Suchende ist der Gesuchte,

der Suchende ist das Gesuchte.

Begreifend, es ist Alles jetzt.

Gefunden, endlich gefunden,

im Jetzt.

Die Freude!